KDF_250514

Ein toller Tag! Wär hätte das gedacht als wir um 1100 Uhr morgens in Hangkantenhöhe vom Blomberg zum Brauneck gekraddelt sind.

Zunächst war die Basis extrem niedrig, selbst in der Jachenau war nur ein mäßiger Basissprung zu verzeichnen, und erst im Karwendel ging es wirklich über 2000m. Dort sah es dann auch erst danach aus als ob das Wetter nach allen Richtungen wieder schlechter werden würde. Wir (im Team mit „7M“) flogen deshalb zunächst vom Achensee aus Richtung Osten entlang einer Konvergenzlinie zwischen dem Nordostwind im Flachland und dem inneralpinen leichten Südwind, kehrten dann jedoch vor dem Sprung zum Kaiser wieder um… was sich auch als gold richtig erweisen sollte. Mittlerweile war die Nordkette frei von Wolken, und einmal dort angekommen gab es kein Halten mehr denn sowohl Basis als auch Steigwerte legten nun deutlich zu. Auch die etwas unkonventionelle Entscheidung ein LOWI mid-field Crossing in Stubaital zu machen und von dort über die Ötztaler-Alpen ins Engadin zu fliegen funktionierte hervorragend. Mittlerweile war die Basishöhe auf fast 4000m angestiegen und der weiterflug bis querab Zernez war nur noch Genuss.

Der Heimweg stellte dann jedoch die Herausforderung ab Seefeld durch die viel feuchtere Luftmasse der Voralpen ins Flachland zu navigieren. Gab es hier 5 Stunden zuvor lediglich tiefbasige Cumuli, hatte sich nun im Tagesgang tiefbasige ( <2000m) Cumulus congestus mit ca 6/8 Bedeckungsgrad und Tops jensseits der 4000m gebildet. Es bedurfte sicher etwas Glück um hier zur Richtigen Zeit am Richtigen Ort zu sein und einen sicheren Rückflugkorridor zwischen den Cumulustürmen hindurch zu finden der einen nicht in die missliche Lage brachte mit den Bremsklappen soviel Höhe vernichten zu müssen dass man danach unter der Basis angekommen auch unter den Gleitpfad gefallen ist. Für den Nimbus funktionierte dieses Unterfangen problemlos und so krönte ein herrlicher Endanflug „on-top“ einen ganz fantastischen Flug.

Hier nun eine ausführliche Bildergalerie und ein Video während des Endanfluges nahe dem Walchensee.

Advertisements

KDF_240514

Nachdem das exzellente Wetter der vergangenen Woche leider größtenteils ungenutzt geblieben war ging es am Samstag umso motivierter in die Luft. Leider herschte im Voralpenland ein recht strammer Nordwestwind der dazu führte das große Teile des Alpenrands mit einer Basis zwischen 1400-1500m NN angestaut waren. Dies behinderte ein Einfliegen in die deutlich trockenere inneralpine Luftmasse stark. Letztlich blieb der Nimbus dann weitestgehend im Flachland nicht ohne zuvor allerdings eine nette Hangflugeinlage in Ohlstadt absolviert zu haben. Alles in allem ein netter Flug der jedoch trotzdem etwas Unmut am Abend hinterlies ob und wie man denn vielleicht doch sich hätte irgendwie in die Berge tricksen können. Weit nach Osten ausholen, via Rosenheim und dann Achental / Unterwössen hätte vielleicht eine Option sein können…. Aber wer fliegt in so einer Situation schon vom heranziehenden Hochdruckgebiet weg? Naja…..

 

Hier noch ein kurzes Video vom Ohlstädter Hang….

KDF_180514

Der etwas nüchterene Titel soll dem Überschwang an Grinsegesicht etwas vorbeugen der daher rührt dass der Nimbus gestern nach 8 Wochen Hängerdasein endlich mal wieder in die Luft durfte….. simpel ausgedrückt. Wir sind jetzt bis ca. Pfingsten in Königsdorf bei den Akafliegern zu Gast und hoffen auf viel gutes Flugwetter….. so wie heute zum Beispiel wo ich natürlich auf der Arbeit bin um zu erfahren dass alle Termine mal wieder verschoben sind…. 😦

Hier ein paar Bilder von dem kurzen Ausflug der seit langer Abstinenz mal wieder in die Jachenau führte (war ich glaub ich schon 5 Jahre nicht mehr)

IMG_1331

Die Benewand … sozusagen die Zugspitze des kleinen Mannes 😉

Der Walchensee... sozusagen der Gardasee des Oberbayerns ;-)

Der Walchensee… sozusagen der Gardasee des Oberbayerns 😉

Uiiiihh..... wenn mann etwas Mut gehabt hätte hätte mann durch diese Lücke bis ins Engadin fliegen können..... hätte hätte Fahradkette ;-)

Uiiiihh….. wenn mann etwas Mut gehabt hätte hätte mann durch diese Lücke bis ins Engadin fliegen können….. hätte hätte Fahradkette 😉

IMG_1337

Das kennt man jetzt aber

Schöne Wolken entlang des östlichen Alpenrands...

Schöne Wolken entlang des östlichen Alpenrands…

Nach der Landung

Nach der Landung