Das Flugzeug

Die D-7111 ist ein Nimbus-2.

IMG_7592

Der Nimbus-2 flog erstmals im April 1971. Er wurde fast die ganzen 70er Jahre hindurch gebaut und basierte nur grob auf dem ersten Nimbus. Der Nimbus-2 war letztlich ein völlig neues Segelflugzeug mit vielen Verbesserungen. Der Flügel wurde auf 20,3 Meter verkürzt und vierteilig gebaut, um Aufbau und Transport zu erleichtern. Er bekam außerdem Schempp-Hirth-Bremsklappen auf der Oberseite des Flügels.

Die ersten 132 Nimbus-2 hatten ein T-Leitwerk mit dem Pendelhöhenruder des Standard Cirrus. Die späteren Nimbus-2b bekamen ein T-Leitwerk mit gedämpftem Höhenruder. Der Nimbus-2c bekam ein neuartiges, mit den Wölbklappen kombiniertes Bremsklappensystem, zudem gab es von dieser Baureihe eine leichtere Version (erkennbar am schwarzen statt roten „C“ in der Rumpfbeschriftung) mit Flügelholmgurten aus Kohlenstofffaser und mit höherem maximalem Abfluggewicht. Bis 1979 wurden über 230 Nimbus-2, 2b und 2c gebaut. Eine stark modifiziertes Einzelstück mit 23,5 m Spannweite hieß Nimbus-2CS, der Nimbus-2M hatte ein ausklappbares Triebwerk (Hirth Motor 50 PS) und war eigenstartfähig.

Der Nimbus-2 war erfolgreich im Wettbewerb. Zweimal wurde die Weltmeisterschaft in der offenen Klasse gewonnen, mehrere Rekorde wurden erflogen. B. L. Drake, Don Speight und S. H. Georgeson flogen 1978 in Neuseeland Weltrekord im Zielflug sowie in freier Strecke mit 1.254 km.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s